Historischer Verein Wegberg e.V.
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aktivitäten
Sie befinden sich hier:

> Aktivitäten > Presseberichte > Presse-Archiv > Presse 2019 > Presse-2019-Wegberg-II

Presseberichte
aus dem Stadtgebiet Wegberg,

4. Quartal: Okt-Dez 2019

1. Oktober 2019 - RP ONLINE - Wegberg
Gute Wünsche für Ulrich Henschel
Gemeinde wieder mit eigenem Pfarrer
Ulrich Henschel, der neue evangelische Pfarrer für Wegberg, ist in sein Amt eingesetzt worden. Herausforderungen heutiger Zeiten und die große Bedeutung eines freundschaftlichen Miteinanders kamen im Gottesdienst zur Sprache.
Von Nicole Peters

Pfarrer Ulrich Henschel (vorne 2.v.l.) mit Superintendent Jens Sannig (vorne Mitte) im Kreise von vielen Kollegen aus der Region und Mitgliedern des Wegberger Presbyteriums.
Foto: Ruth Klapproth
2. Oktober 2019 - RP ONLINE - Wegberg
Premiere in Wegberg
Literarisches Cafe zum Abschluss der Wegberger Literaturtage
Die Autorengruppe SiebenSchreiber boten ein Literarisches Cafe und lasen vor 40 Zuhörern in der Wegberger Mühle ihre Kaffee-Geschichten vor.
Von Folkmar Pietsch
Zum Abschluss der ersten Wegberger Literaturtage äußerte Kulturring-Vorsitzender Willy Meersmann die Hoffnung auf eine erneute Auflage.
Foto: Renate Resch-Rüffer
3. Oktober 2019 - RP ONLINE - Wegberg
Stadt Wegberg ordnet Abfallwirtschaft neu
Die Biotonne kommt
Wegberg ordnet seine Abfallwirtschaft neu: Ab 2021 wird den Bürgern auf freiwilliger Basis eine Biotonne zur Verfügung gestellt. Am viel diskutierten Wiegesystem für den Restabfall ändert sich nichts.
Von Michael Heckers

Samstag, 16. November 2019 - Rheinische Post - Wegberg
In der Wegberger Innenstadt

Winterdorf mit Eisbahn und Adventsmärkten

Die Wegberger Eisbahn ist eröffnet. Das Winterdorf auf dem Rathauplatz wird am ersten Adventswochenende durch die "Wegberger Weihnacht" und den Adventsmarkt der Initiative "St. Martin hilft" ergänzt.

Von Kurt Lehmkuhl

> mehr...

> dto für smartphone

Zum Auftakt der 10. Wegberger Eisbahn stürmtemviele junge Schlittschuhläufer die Eisfläche vor dem Wegberger Rathaus.

Foto: Jürgen Laaser

Montag, 16. Dezember 2019 - Rheinische Post - Wegberg

Gebührenberechnung für das Jahr 2020 in Wegberg

Wilder Müll sorgt für höhere Gebühren
Wegberg Die Gebühren für die Abfallentsorgung werden im neuen Jahr steigen. Grund dafür sind unter anderem illegale Müllablagerungen.

Von Michael Heckers

> dto. für smartphone

Montag, 16. Dezember 2019 - Rheinische Post - Wegberg
Die „Steifen Pinne“ sind Weltmeister im Bierkasten-Curling

Den Bürgermeister vom Eis gekegelt

Der Titeltraum von Wegbergs Bürgermeister Michael Stock platzte in diesem Jahr im Finale. Auf dem Rathausplatz stand das große Finale um den Weltmeistertitel im Bierkasten-Curling auf dem Programm.
Von Michael Heckers

> dto. für smartphone

Großer Jubel: Neuer Weltmeister im Bierkasten-Curling sind die "Steifen Pinne". Im Finale schlugen sie die Bits mit 3:0.

Foto: August Kohlen

Freitag, 20. Dezember 2019 - Rheinische Post - Wegberg
Kommunwalwahl 2020 in NRW

Bürgermeister Stock begrüßt Stichwahl-Entscheidung

Wegberg Michael Stock, einziger SPD-Bürgermeister im Kreis Heinsberg, begrüßt die Entscheidung des Verfassungsgerichtshofs des Landes NRW, wonach die Stichwahl bei der Kommunalwahl in NRW erhalten bleiben muss.
Von Michael Heckers

> dto. für smartphone

Mit diesem auf dem Kopf stehenden Wahlplakat vor der Wegberger Gaststätte „Zur alten Post“ ging Michael Stock bei der Kommunawahl 2014 erfolgreich auf Stimmenfang. Der SPD-Herausforderer setzte sich in der Stichwahl deutlich gegen den damaligen Amtsinhaber Reinhold Pillich (CDU) durch.

Foto: RP


Bei der Kommunalwahl 2014 hatte Michael Stock als SPD-Herausforderer die Stichwahl in Wegberg mit 7907 (72,15 Prozent) gegen den damaligen Amtsinhaber Reinhold Pillich (CDU) gewonnen, der 3052 Stimmen (27,85 Prozent) erhielt. Schon bei der ersten Wahl drei Wochen zuvor hatte Stock mit 5007 Stimmen (39,41 Prozent) besser abgeschnitten als Pillich mit 4580 Stimmen (36,05 Prozent), die absolute Mehrheit im ersten Wahlgang allerdings verpasst, so dass eine Stichwahl notwendig wurde.

Samstag, 21. Dezember 2019 - Rheinische Post - Wegberg
Motte Aldeberg in Arsbeck

Erinnerungen an alte Kapelle geweckt

Arsbeck Das Kreuz auf der Motte Aldeberg hat eine neue Verkleidung erhalten. Etwa bis zum Jahr 1970 hatte an seiner Stelle eine Kapelle gestanden. An diese wird damit die Erinnerung wachgehalten.

Von Nicole Peters

> mehr...

> dto. für smartphone

Roland Loven (v.l.), Krista Nießen und Günter Zohren tauschten sich auf der mittelalterlichen Motte Aldeberg zu vergangenen Zeiten aus.

Foto: Nicole Peters


INFO

Aldeberg – ein Ort der Legenden
Sankt Martin
Krista Nießen und weiteren Kindern war früher immer erzählt worden, dass der Sankt Martin vom Himmel auf den Aldeberg kam. Erst später wurde ihnen klar, dass Willi Bodden, der jahrelang als Sankt Martin im Ort unterwegs war, auf irdischem Boden eingekleidet worden war.

Montag, 23. Dezember 2019 - Rheinische Post - Wegberg
Ministerin Scharrenbach in der Tüschenbroicher Mühle

Weg zum Museumsbetrieb geebnet

Eine Förderung durch das NRW-Heimatministerium ermöglicht den Innenausbau der historischen Kornmühle, die Mitte des 17. Jahrhunderts erbaut wurde. Ina Scharrenbach: „Ein Heimat-Ort par excellence“.

Von Nicole Peters

> mehr...

> dto. für smartphone

Bei der Förderübergabe in der Tüschenbroicher Mühle (v. li.).: Dorothee Heinzelmann (LVR), Jörg Krapoll, Michael Stever, Klaus Krapoll, Bernd Krückel (MdL, CDU), Ministerin Ina Scharrenbach, Thomas Schnelle (MdL, CDU), Inge Breidenbach (Architektin), Stefan Lenzen (MdL, FDP), Landrat Stephan Pusch.

Foto: Ruth Klapproth

Dienstag, 24. Dezember 2019 - Rheinische Post - Wegberg
Gnadenkapelle in Wegberg-Holtum

Krippe für gestiftete Figurengruppe in Holtum

Holtum Der Kapellenvorstand in Wegberg-Holtum gestaltete vor mehr als 50 Jahren die erste Landschaft für die Heilige Familie mit den Heiligen drei Königen, Engel, Hirte und Tieren. Die Gnadenkapelle feiert dabei in diesem Jahr 375-jähriges Bestehen.
Von Nicole Peters

> mehr...

> dto. für smartphone

Alexander Peters und Helga Hoeger sind froh, dass sie nach vielen Stunden Arbeit und dank helfender Hände rechtzeitig fertig geworden sind.

Foto: Ruth Klapproth

Holtum zählt zu den rheinischen Marienwallfahrtsorten. Die kleine Kapelle wurde als Ort für das Figurenbild der Schwarzen Madonna mit Kind 1644 errichtet und 1667 vom Bischof geweiht. 1684 wurde das baufällige Gebäude erneuert und als heutige Gnadenkapelle, in der sich die Schwarze Madonna befindet, wieder aufgebaut.

Foto: RP

Historischer Verein Wegberg e.V. - 2019 - Letzte Änderung: 13.04.2020

Historischer Verein Wegberg e.V.
Rathausplatz 21, Wegberger Mühle, 41844 Wegberg
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü