Mühle St. Petrus in Roggel, Leudal, NL - Fotobericht von Hermann-Josef Heinen - Historischer Verein Wegberg

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Arbeitsgruppen > Wegbergs Partnergemeinden


Die Mühlen in der Gemeinde Leudal
Windmühle Sankt Petrus in Roggel

Sint Petrusmolen in Nijken bei Roggel

  • Standort: Nijken 24, 6088 NR Roggel

  • Öffnungszeiten: samstags 9:00 - 13:00

  •                        oder nach telefonischer Absprache

  • Telefon: 00 31 (0)6 - 25 50 77 48 oder (0)6 - 54 61 37 55

Die Sint Petrus ist eine Kornmühle in Nijken bei Roggel. Diese steinerne Bergholländer-Mühle (ndl. beltmolen) wurde 1901 im Auftrag von Jan oder Jean Rutten erbaut. Er war in der Armee, als seine Eltern mit der ganzen Famlie im Jahre 1881 nach Amerika auswanderten. Er sollte nachkommen, blieb aber und wurde 1892 Pächter auf der Leumolen in Nunhem.

Im Oktober 1900 erhielt er die Erlaubnis, eine Windmühle in Nijken bei Roggel zu bauen. Sein Vater riet ihm davon ab, es gebe in der Gegend genug Windmühlen und die konkurrienden Dampfmaschinen hätten bereits Einzug gehalten.

Ein anderer Müller aus Roggel stellte, um dem neuen Konkurrenten die Stirn zu bieten, eine Dampfmaschine auf. Daraufhin sah sich Rutten gezwungen, auch ein Motormahlwerk anzuschaffen. Sein Vater schickte ihm aus Amerika 1000 Gulden, um ihn zu unterstützen.



>>> zur Übersicht Mühlen in Leudal

 
 
 
 

Die Sankt Petrus war bis Mitte der Fünfziger Jahre als Kornmühle in Betrieb. Die damalige Gemeinde Roggel kaufte die Mühle, um sie 1975 funktionstüchtig restaurieren zu lassen. Die Mühle wurde in "Sankt Petrus", dem Schutzpatron der Gemeinde, umbenannt.

Seit 1983 kann die Mühle bei Windstille auch mit einem Motor malen.

Die Sankt Petrus ist heute im Besitz der Gemeinde Leudal und kann in der Regel samstags und nach Absprache besichtigt werden.

 
 
 
 
 
 

nach oben >>>

 
  Suche  
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü