Porträt von Wegbergs Mühlenpartnergemeinde Leudal, NL - Historischer Verein Wegberg

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Arbeitsgruppen


Mühlenpartnergemeinde Leudal
Versuch eines Porträts

Die Stadt Wegberg pflegt bereits seit längerem eine Mühlenpartnerschaft mit der Gemeinde Leudal. Trotz der grenzüberschreitenden Mühlentor finden wenige den Weg "über die Grenze". Höchste Zeit, die Gemeinde Leudal mit Ihren Mühlen und Sehenswürdigkeiten bekannter zu machen.

Leudal ist eine niederländische Gemeinde in der Provinz Limburg.
Sitz der Gemeindeverwaltung ist im Ortsteil Heythuysen.

Das Gemeindegebiet von 165 qkm liegt am linken Ufer der Maas zwischen den Städten Roermond und Weert. Die weiteren angrenzenden Gemeinden innerhalb der Provinz Midden-Limburg sind Maasgouw und Nederweert. Im Nordosten grenzt das Gebiet an die Region Maas en Peel und im Südwesten an Belgien.


Leudal ist  2007 aus der Fusion der Gemeinden Haelen, Heythuysen, Hunsel sowie Roggel en Neer entstanden. Heute wohnen etwa 37.000 Einwohner in 16 Ortsteilen, den sog. dorpskernen.

Der Name der neuen Gemeinde wurde vom Naturschutzgebiet Leudal abgeleitet, das zwischen den Orten Haelen, Heythuysen, Roggel und Nunhem im Tal des Leubaches (ndl. leubeek) liegt.

Wegberg und Leudal verfügen beide über eine Vielzahl von Wind- und Wassermühlen. So entstand 2013 die Idee zu einer Mühlenpartnerschaft mit dem Ziel, die vorhandenen Gemeinsamkeiten zu nutzen und die Kontakte zwischen den Vereinen und den vielen ehrenamtlich Tätigen aus beiden Gemeinden zu intensivieren. Dazu heißt es mahnend in der INTEREG-Projektbeschreibung: "Dies ist notwendig, da die beiden Gemeinden, trotz der kurzen räumlichen Distanz, fast nichts voneinander wissen (die Grenze ist immer noch eine Hürde)." Die Mühlen bilden das Bindeglied, um die internationale Zusammenarbeit auszubauen.


So folgte im Frühjahr 2013 eine Delegation aus der Stadt Wegberg der Einladung von Bürgermeister Arno Verhoeven und Beigeordnetem Ad Thomassen.
Bürgermeister Reinhold Pillich besuchte mit Mitarbeitern aus dem Rathaus zunächst das Gemeindehaus, um grenzüberschreitende Maßnahmen und Strategien zur gemeinsamen touristischen Vermarktung zu entwickeln.

Zur Delegation der Stadt Wegberg gehörten auch Vorstandsmitglieder des Historischen Vereins und des Kulturrings Wegberg e.V. mit den Vorsitzenden Karl Küppers und Folkmar Pietsch an der Spitze.



>>> zur Übersicht Ortsgeschichte

>>> und noch
ein kleiner Hinweis:
Leudal bitte mit
"ö" aussprechen!

 
 
 


Für Erläuterungen zum Wappen und zum Logo diese
bitte anklicken
oder >>> hier.

 
 
 

HVW - 2014 - letzte Änderung 31.07.2015
Wappen: gemeente Leudal
Text und Fotos: Hermann-Josef Heinen

nach oben >>>

 
 
  Suche  
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü