Aurora Mühle in Baexem, Leudal, NL - Fotobericht von Hermann-Josef Heinen - Historischer Verein Wegberg

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Arbeitsgruppen


Die Mühlen in der Gemeinde Leudal
Die Aurora-Mühle in Baexem

Auroramolen in Baexem

  • Standort: Rijksweg 26A, 6095 NC Baexem

  • Öffnungszeiten: mittwochs 12:00-16:00,

  • 2. und 4. Sonntag im Monat 13:00-17:00

  • Telefon: 00 31 (0)475 - 45 23 97

Die Aurora ist eine Ständermühle in Baexem, d.h. die Mühle dreht sich um eine Mittelachse, den Ständer. Die Ständermühle ist der älteste Windmühlentyp in den Niederlanden. Wenn die Flügel in den Wind gedreht werden sollen, muss die gesamte Mühle um die Achse gedreht werden und nicht nur die Turmkappe, wie bei den anderen Mühlen in Leudal.

Der ursprüngliche Standort war zwischen Haelen und Horn. 1845/46 wurde die Mühle dann in Baexem wieder aufgebaut. Erster Besitzer war die Familie Canoy. Das Holz der Mühle soll von einem alten Galgen in Haelen stammen.

Wie es meistens früher so war, konnte der Müller nicht alleine vom Mahlen leben, sondern ging noch anderen Tätigkeiten nach. Der Müller Louis Coenen, der die Mühle mindestens 25 Jahre, von 1891 bis 1916, betrieb war hierfür ein gutes Beispiel. In den Jahren 1891-1911 organisierte er Preisbügelspiele (Preise: 2 oder 4 Schinkenhammen), im Jahre 1912 betrieb er mit seiner Frau auch ein Café und von 1911-1914 erscheinen Anzeigen, in denen Personal gesucht wurde, für eine Bäckerei bei der Mühle.

1930 kaufte der Bäcker Grubben aus Baexem die Mühle und vermietete sie zunächst bis zum Kriegsende. Er wurde dann selber Müller, verünglücklickte aber 1945 tödlich. Bei Reparaturarbeiten wurde er von einem Fliügel erfasst, konnte zwar befreien, aber überlebte den Absprung nicht.
Die Mühle war in Betrieb, bis der Müller Grubben 1945 bei Reparaturen an den Flügeln tödlich verunglückte. Der neue Pächter betrieb die Mühle nur noch mit einem elektrischen Antrieb.
Stillstand ist Rückschritt, so sagt man, und so war es auch bei dieser Mühle. Im Jahre 1953 folgte eine Renovierung. Aber danach wurde nur sporadisch gemahlen und der Verfall setzte erneut ein.

1968 kaufte die damalige Gemeinde Horn die Mühle und versetzte sie an ihren heutigen Standort. 1971 wurde die Aurora aufwendig restauriert und 1972 festlich eröffnet. Neben der Mühle wurde ein modernes Mühlenhaus errichtet, in dem eine Ausstellung über die Auroramühle zu sehen ist. Der Name für die Mühle wurde vom Gesangsverein Aurora übernommen.

.. eine interessante Führung durch den molenaar Frans Verstappen beim Besuch in der Gemeinde Leudal



>>> zur Übersicht Mühlen in Leudal

 

>>> weitere Fotos siehe Bildergalerie von der Aurora Mühle

 
 
 
 
 
 

nach oben >>>

 
  Suche  
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü