Historischer Verein Wegberg e.V.
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Arbeitsgruppen
Sie befinden sich hier:

> Arbeitsgruppen > Geschichtswerkstatt > Treffen in 2018

Geschichtswerkstatt des Historischen Vereins
- Geschichten und Geschichte aus dem Wegberger Raum

Im Frühjahr 2018 mussten wir festellen, dass die Besucherzahlen unserer Bücherei stark rückläufig war und wir durchdachten verschiedene Strategien, wie wir unsere Vereinsarbeit wieder mit mehr Leben füllen könnten.
Ein erstes Treffen wurde kurzfristig für Mittwoch, 21. Februar 2018 um 17.00 Uhr, d.h. während der Öffnungszeit unserer Bücherei, angesetzt. Inhaltlich wollten wir anfangen mit einem kleinen Einstieg in unsere bereits digitalisierte Fotosammlung. Beispielhaft sollten Wegberger Ansichten, Personen und Vereine mittels eines Beamers auf einer Leinwand zu sehen sein.
Hierbei war zunächst unser primäres Ziel, durch entsprechende Angebote, wieder verstärkt Besucher in die Bücherei zu locken. Schnell entwickelte sich aber eine langfristige Strategie, die Bücherei als eine Anlaufstelle einzurichten für alle, die sich für Wegberger Geschichte und Geschichten interessieren. Unsere Besucher sollten mit ihren Ideen, Geschichten, Fotos und Dokumenten dazu beitragen künftige Treffen interessant zu gestalten. Diese Überlegungen führten dann dazu, zeitgleich mit den monatlichen Büchereiterminen eine „Geschichtswerkstatt“ einzurichten.

Mittwoch, 21.02.2018 - 17:00 Uhr

- Erstes Treffen in der Bücherei des Historischen Vereins


Beginnen wollten wir unser erstes Treffen mit einem motivierendem Einstieg und einen kleinen Einblick in die Arbeit der Fotogruppe geben. Aus der bereits zum Teil digitalisierten Fotosammlung hatte Klaus Bürger eine Auswahl  mit „Wegberger Ansichten, Personen und Vereine“ zusammengestellt, die mittels Beamers projeziert werden sollten.

> Einladung (PDF)


Unter dem Titel "Großes Interesse an der Geschichtswerkstatt" berichtete die Rheinische Post über unser erstes Treffen und stellte fest: "Dieser Treff könnte sich

zu einer Werkstatt für Wegberger Geschichte und Geschichten entwickeln."


Auch die Aachener Nachrichten stellten fest: Werkstatt“ für Geschichte gut gestartet. Historischer Verein Wegberg will Vereinsarbeit mit neuem Leben füllen


Fazit des Vorstandes: Die Einladung traf die Wünsche und das Interesse der Mitglieder, so dass sich gut 20 Mitglieder in der Historischen Bücherei am Mittwoch einfanden und vom Vorstandsmitglied Hermann-Josef Heinen und dem Bücherei-Team begrüßt werden konnten. Ein erfolgreicher Start, der zum Weitermachen motiviert.

Mittwoch, 21.03.2018 - 17 Uhr Zweites Treffen in Bücherei des Historischen Vereins


Nachdem unser erstes Treff zur Geschichtswerkstatt am Mittwoch, 21. Februar einen guten Anklang gefunden hat, sind wir frohen Mutes für die weitere Zukunft einer solchen

Veranstaltung.
Als „Aufhänger“ für die kommende Geschichtswerkstatt haben wir eine Auswahl von
Wegberger Postkarten zusammengestellt und werden diese auf eine Leinwand projizieren. Die Karten stammen aus der umfangreichen Sammlung unseres langjährigen Vorstandsmitgliedes Manfred Langela. Zusätzlich zeigen wir in unseren Vitrinen eine Auswahl von Ansichtskarten aus der Sammlung des Stadtarchivs.
> Einladung (PDF)
Fazit: Auch das zweite Treffen am Mi. 21.03.2018 fand regen Anklang. Klaus Bürger präsentierte „Wegberger Postkarten“ aus der Sammlung Manfred Langela.

Mittwoch, 20.06.2018- 17:00 Uhr - Bücherei des Historischen Vereins


Im April und Mai 2018 entfallen die monatlichen Treffen wegen Terminüberschneidungen mit den Mitglieder-Versammlungen.

Zur dritten Geschichtswerkstatt haben wir einen Referenten eingeladen. Ulrich Dierkes macht einen "Ausflug in die Beecker Historie" und referierte über die Entwicklung des Wegberger Stadtteils Beeck vom Mittelalter bis heute. Die Geschichte des Ortsteils wird anhand von Bildern, Urkunden und Ortskarten mittels Beamer-Projektion aufgezeigt.

> Einladung (PDF)

> Veranstaltungshinweis in den Aachener Nachrichten


Nicole Peters berichtete in der Rheinischen Post unter dem Titel "Beeck bis in die Römerzeit beleuchtet".
Bis in die Römerzeit reichten die direkten Bezüge, die Ulrich Dierkes in einem Vortrag für Beeck herstellte.
> Pressebericht der Rheinischen Post

Mittwoch, 18. Juli 2018 - 17 Uhr - Bücherei und Vereinsraum des Historischen Vereins


Das vierte Treffen soll testweise ohne ein spezielles Thema stattfinden, Besucher sind eingeladen, Fotos und alte Postkarten mitzubringen - nach dem Motto: Von Interessierten für Interessierte..

> Einladung (PDF)

> Veranstaltungshinweis RP


Dank der RP-Pressemeldung folgten unerwartet viele Gäste unserer Einladung, so dass wir mit einigen Besuchern in den Vereinsraum ausweichen mussten. Das Treffen nutzte Nicole Peters von der RP zu einem Interview, diesmal mit Fotograf Jürgen Laaser.

> Pressebericht in der Rheinischen Post

Mittwoch, 19.09.2018 - 17 Uhr - Vereinsraum in der Wegberger Mühle


Nachdem beim vierten Treffen so viele Besucher erschienen waren, erwarten wir noch mehr Zuspruch und haben gleich den Vereinraum für den Vortrag unseres Mitglieds Heinz Schöffler vorgesehen. Thema: "Das Postwesen und die Einführung des Postsparbuches in unserer Gegend"

> Einladung (PDF)

Das so ein - zunächst trocken wirkendes treffen so interessant werden könnte, hatten wir nicht erwartet.
Wir haben Heinz Schöffler gleich für einen weiteren Vortrag gewonnen.

Mittwoch, 17.10. 2018 - 17 Uhr - Vereinsraum in der Wegberger Mühle


Für das sechste Treffen haben wir anlässlich des Ortsjubiläums "900 Jahre Wildenrath" eine Auswahl von "Ansichten und Postkarten aus Wildenrath" getroffen.

> Einladung

Die Resonanz aus Wildenrath war sehr gut. Es gab eine lebhafte Diskussion zu den gezeigten Örtlichkeiten und Personen.

Mittwoch, 21.11.2018 - 17 Uhr - Vereinsraum in der Wegberger Mühle


Nach dem Vortrag von Dietmar Schmitz "Gerbereien in Wegberg" im Rahmen der Reihe "Frühe Wegberger Industriegschichte" gab es spontan einen großen Austausch von Informationen zu diesem Thema. Dies nehmen wir zum Anlass für eine Nachlese.

> Einladung (PDF)

Wie es sich zeigte gibt es bezüglich der Wegberger Industriegeschichte noch vieles zu erforschen.

Mittwoch, 19.12.2018 - 17 Uhr - Vereinsraum in der Wegberger Mühle


Erneut haben wir unser Mitglied Heinz Schöffler für einen Vortrag gewinnen können. Zum siebten Treffen berichtet er passend zur Vorweihnachtszeit über "Geschichtliche Aspekte von Postkarten mit Weihnachts- und Neujahrsgrüßen"

> Einladung (PDF)

Heinz Schöffler präsentierte in seinem Lichtbildervortrag die Veränderungen, die die Postkarten mit Weihnachts- und Neujahrsgrüßen im Laufe der Zeit erfahren haben. Auch gab es manches Kurioses und Erheiterendes zu sehen
Foto: Heinen
RP-Foto: Nicole Peters
Foto: Heinen
Foto: Heinen
RP-Foto: Jürgen Laaser

Historischer Verein Wegberg e.V. - 21.02.2018 - Letzte Änderung: 21.08.2019

Historischer Verein Wegberg e.V.
Rathauslatz 21, Wegberger Mühle, 41844 Wegberg
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü