Historischer Verein Wegberg e.V.
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Arbeitsgebiete
Sie befinden sich hier:

De Berker Klängerstu'ef im Spiegel der Presse

Sonntag, 14. Februar 2021 - Heinsberger Zeitung am Sonntag

Ihre Liebe gilt der heimischen Mundart

Klängerstu'ef wurde in Wegberg vor 20 Jahren in Leben gerufen

... Die 200. Klängerstu'ef konnte am 14. Februar 2019 gefeiert werden. Zu dem Termin fand auch die tradtionelle Karnevals-Klängerstu'ef statt, sodass es - auch wegen der zahlreichen Gastauftritte - ein mehr als dreistündiger Abend wurde. Schade, dass die Corona-Pandemie derzeit den beliebten Treffpunkt "außer Gefecht gesetzt hat". Als "kleinen" Ersatz bietet der Verein auf seiner Website im 'Heim@kino' Videos von früheren Veranstaltungen an, in Kürze auch über die 200ste Klängerstu'ef.

Die Aktiven der Klängerstu’ef bei einem ihrer Treffen. Foto: Wegberg
Pressebericht
> Heinsberger Zeitung am Sonntag (14.02.21)

Montag, 8. Februar 2021 - Rheinische Post / RP Online

Historischer Verein Wegberg bringt Mundart

Das Beste aus der Berker Klängerstu’ef

Der Verein veröffentlicht Videos von seinen Mundartabenden. Sie dokumentierenauf dem Internet-Kanal Youtube Höhepunkte aus den vergangenen 20 Jahren.

Theo Schläger trägt in dem Videobeitrag seine „Hymne op oss Moddersproak“ vor.
Foto: JL (Archiv)

Der Historische Verein Wegberg weist auf sein Online-Angebot im Internet hin. „Auch wenn uns allen zurzeit nicht nach Feiern zu Mute ist – nicht nur wegen der Corona-Pandemie, sondern auch nach dem Tod von Freddy Spelten und Franz Kücken – so sollten wir uns doch auch gerne an unbeschwerte Zeiten erinnern dürfen. Ich habe in meinem Archiv gekramt und bin dabei auf Videoaufnahmen von unseren Mundartabenden gestoßen“, berichtet Hermann-Josef Heinen.

> Bericht in RP-Online

> dto. für Smartphone

Diese Aufnahmen dokumentieren einige Höhepunkte aus der Mundartveranstaltung Klängerstu’ef in den vergangenen 20 Jahren und sind nun bei Youtube und auf der Internetseite des Historischen Vereins zu sehen.

Dabei blickt Karl Bertrams auf „400 Stond völl Freud“ zurück und Theo Schläger trägt seine „Hymne op oss Moddersproak“ vor. Seit 20 Jahren treffen sich die „Klängerer“ regelmäßig am zweiten Donnerstag im Monat um „Anekdötsches, Stöckskes on Jedichte“ vorzutragen. So wuchs in der Wegberger Mühle ein bemerkenswerter plattdeutscher Treffpunkt heran.
Wegen der Kontaktbeschränkungen in der Corona-Pandemie finden zurzeit keine Mundartveranstaltungen statt. Als Ersatz bietet der Verein auf seiner Website im ‚Heim@kino‘ Videos von früheren Mundartabenden an.

Montag, 1. Februar 2021 - Rheinische Post / RP Online

Berker Klängerstu’ef in Wegberg

Mundartabend ist nach 20 Jahren beliebter denn je
So hatten sich die Aktiven der Klängerstu’ef ihr kleines Jubiläum nicht vorgestellt: Seit März 2020 konnte kein Treffen in der Wegberger Mühle mehr stattfinden und wann es weiter gehen könnte, ist mehr als ungewiss. Entmutigen lassen sich die „Klängerer“ jedoch nicht. Sie haben sich an der Auslobung des Heimatpreises 2020 der Stadt Wegberg beteiligt und wurden prompt für ihre langjährige erfolgreiche Arbeit von der Jury mit einem Preis bedacht. Die Feierstunde zur Preisverleihung wäre vermutlich zum Jubiläum im Januar oder Februar erfolgt – alles gut geplant, aber die Corona-Pandemie macht auch hier einen Strich durch die Rechnung.
Ein Bild aus der Zeit vor Corona: Die Aktiven der Berker Klängerstu’ef bei einem ihrer vergangenen Treffen in der Wegberger Mühle.
Foto: Historischer Verein Wegberg
Bericht
RP-Print-Ausgabe

Do. 12.03.2019 - Rheinische Post

Flachstaler für Karl Bertrams

Verdient gemacht für die Heimat

Karl Bertrams, der Baas der Klängerstu'ef des Historischen Vereins Wegberg, wurde ausgezeichnet: Er erhielt den so genannten Flachstaler.

> Pressebericht

> dto. für Smartphone

Mi. 27.02.2019 - Heinsberger Zeitung

Karl Bertrams mit Silbernem Flachstaler geehrt

Herausragende Verdienste des "Mundartpapstes" um das Platt mit hoher Auszeichnung gewürdigt. "Ich bin platt."

> Pressebericht

Foto: Heinz Eßer

Mi. 22.02.2019 - Heinsberger Nachrichten

200. Klängerstu'ef

Zu Herzen gehende Lieder, Anekdoten und Erinnerungen

> Pressebericht von Monika Baltes




Foto: Monika Baltes

Sa.,16. Februar 2019, Rheinische Post

200. Klängerstu'ef in der Wegberger Mühle

Großes Jubiläum als närrische Sitzung

> Pressebericht von Nicole Peters

(RP Online, 15.02.2020)



Foto: Nicole Peters

Di. 19.07.2016 - Rheinische Post

"Gute Stimmung in der Klängerstu'ef"

> Pressebericht von Nicole Peters

Bericht über die 172. Klängerstu'ef

vom Do. 14.07.2016




Foto: Jörg Knappe

Di. 12. April 2016 - Heinsbergerr Zeitung
Flotte Sprüche und ewige Lebensweisheiten
Großer Mundartabend mit vielen illustren Gästen im vollbesetzten Wegberger Forum. Herzen erreicht.
> Pressebericht von Monika Baltes
Großer Mundartabend "Dat joav et noch nii" mit sechs Vereinen am Sa. 09.04.2016
Foto: Monika Baltes

Mo. 11.04.2016 - Rheinische Post

Die Mundart ist noch längst nicht tot

Dies bewies der der große Platt-Abend mit dem Titel "Dat joav et noch nii", zu dem der Historische Verein Wegberg versierte Mundartsprecher aus der Stadt und den Nachbarorten eingeladen hatte. Sie alle repräsentierten die große Vielfalt.

> Pressebericht von Johanna Küppers

Großer Mundartabend im Forum Wegberg vom 09.04.2016

Foto: Jörg Knappe

Sa. 02.04.2016 - Heinsberger Zeitung

Mundartabend: Sechs Vereine und sechs Dialekte

„Dat joav et noch nii.“ Unter diesem viel-versprechenden Namen laden der Historische Verein und der Beecker Heimatverein am 9. April zum großen Mundartabend ins Forum ein.

> Pressemeldung von Helmut Wichlatz

Do 07.06.2016 - WDR Lokalzeit Aachen

Unter "Tipps und Termine" stellte der WDR unseren "Großen Mundartabend" unter dem Titel "Dat joav et noch nii" vom 09.04.2016 im Forum Wegberg vor.

> Video-Clip

Do. 31.03.2016 - Rheinische Post

"Dat joav et noch nii" - Mundartabend im Forum

Am 9. April rückt die heimische Mundart wieder in den Mittelpunkt. Der Historische Verein Wegberg hat viele Akteure befreundeter Vereine um sich versammelt. Es wird gelesen und gesungen.

> Pressemeldung von Anke Backhaus

Foto: Jürgen Laaser

Do. 26. März 2015 - Heinsberger Zeitung

"Prima Mix aus Mundart und Technik"

Berker Klängerstu'ef sorgen anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des Historischen Vereins für reichlich Kurzweil im Form

> Pressebericht von Monika Baltes

Großer Mundartabend im Forum Wegberg

Foto: Monika Baltes

Mo. 16.03.2015 - Rheinische Post

Schwelgen in plattdeutscher Sprache

Der Historische Verein feierte mit einer "Großen Berker Klängerstu'ef" den Auftakt zum Jubiläumsjahr seines 25-jährigen Bestehens. Mundartfreunde aus Beeck, Wassenberg und Erkelenz feierten mit. Bilder untermalten die Vorträge.

> Pressebericht von Nicole Peters

Großer Mundartabend im Forum Wegberg

Foto: Jörg Knappe

27.02.2015 - Schaufenster Wegberg

Voller Saal in der Wegberger Mühle

> Pressebericht

Sa. 17.01.2015 - Rheinische Post

"Eine Liebeserklärung an die Mühlenstadt"

Heinz Eßer vom Historischen Verein und der frühere Beecker Grundschul-leiter Georg Wimmers schließen mit dem Lied über die Wegberger Mühlen eine kulturelle Lücke. In der Klängerstu'ef gab es die Uraufführung von "De°Berker Mü'ele".

> Pressebericht von Nicole Peters

Foto: Jürgen Laaser

Mo. 5. Januar 2015 - Rheinische Post

De Berker Mü’ele uut alde Tiite

Ein Mundart-Gedicht von Heinz Esser wird von Georg Wimmers vertont.

10.11.2014 - Rheinische Post

Heimat - Schillernder Begriff im Wandel

Beim interaktiven Workshop "Merkzeichen Heimat" setzten Mundartautoren - hier Heinz Eßer bei seinem Vortrag - auch humorvolle Akzente
> Pressebericht von Willi Spichartz
Foto: Jürgen Laaser

19.07.2013 - Rheinische Post

Fröhliche Mundart - von Jung und Alt gesungen
Die Beecker Spätzchen und Georg Wimmers trugen beim Mundartabend in der Wegberger Mühle plattdeutsche Lieder vor.
> Pressebericht von Nicole Peters
Foto: Günter Passage

Sa. 15.12.2012 Rheinische Post

"Ein Loblied auf die Schwatzstunde"

Gut 60 Freunde der plattdeutscheutschen Mundart trafen sich zur Adventlichen Ausgabe der Klängerschtu'ef in der Mühle

> Pressebericht von Willi Spichartz

Foto: Günter Passage

Sa. 15. Januar 2011 Rheinische Post

Mundartfreunde feiern

70 Besucher, ein festlich dekorierter Mühlenraum und zwei Akkordeons: Beste Voraussetzungen, um zehn Jahre Wegberger Klängerstu'ef zu feiern. Und um mit vielen Beiträgen das Neue Jahr zu begrüßen.

> Pressebericht von Nicole Peters

Foto: Jürgen Laaser

5. Januar 2011 - Stadtspiegel

10 Jahre Wegberger Klängerstu'ef

"Äffe Platt vör montre Lüüt" lautet das Motto der ersten Veranstaltung im Januar 2011

Schon samals, noch im Begegnungszentrum, waren über 30 Interessenten anwesend. Dass die Projektgruppe Mundart des Historischen Vereins Wegberg jedoch am 13. Januar zehnjähriges Bestehen feiert, damit hätte niemand gerechnet.

> Pressemeldung zum zehnjährigen Jubiläum

Foto: Wagner

Januar 2011 - Niederrheinische Blätter

Die "Klängerstu'ef" ist Treffpunkt der Mundart-Freunde

Moddresproek erhalten

Pressebericht von Folkmar Pietsch

Do. 14.01.2010 Rheinische Post

Hüter der Mundart

Der beliebte Mundartabend des Historischen Vereins Wegberg findet heute Abend zum 100. Mal statt. Die plattdeutsche Sprache zu pflegen und zu erhalten ist das große Ziel der Macher der Klängerstu'ef

> Pressebericht von Anke Backhaus

Bericht zur 100. Klängerstu'ef am Do. 14.01.2010

Foto: Günter Passage

Sa. 15.08.2009 Rheinische Post
Premiere am Neuen Ort
94-mal fand die Klängerschtu'ef der Mundartfreunde im BGZ an der Beecker Straße statt. Zur 95. Auflage traf man sich nun erstmals in der restaurierten Ramachers Mühle. Die Reaktionen waren rundum positiv.
> Pressebericht von Nicole Peters
Bericht über die erste Klängerstu'ef in der Wegberger Mühle am 13.08.2009
Foto: Jürgen Laaser

Freitag, 03.08.2007, Rheinische Post

Serie: Rettet unsere Mundart

Jugend fürs Platt gewinnen

Die heimische Mundart liegt vielen Menschen in der Region, besonders den Älteren, sehr am Herzen. Das zeigen die Zuschriften, die uns in der RP-Redaktion erreichen. Der Tenor: Das Plattdeutsche muss erhalten bleiben.

> Pressebericht

Foto: Heinz Eßer

Mi. 01.08.2007, Rheinische Post

"Pettisch Karl's Erbe"

"Platt ist viel kräftiger und anschalicher, reicher an Bildern und Vergleichen", findet der Beecker Karl Bertrams. Er fürchtet aber: "Platt wird aussterben."

> Pressebericht von Mario Emonds

Porträt über Karl Bertrams und die Klängerstu'ef

Foto: Mario Emonds

03.05.2005 - Rheinische Post
Von Kruutkook und "Amis"
Karl Bertrams hat das Kriegsende in der Evakuierung in Mühlhausen erlebt
Pressebericht von Karl Bertrams
> Pressebericht von Karl Bertrams
Foto: Jürgen Laaser

Do. 20.02.2003, Rheinische Post

Beim Historischen Verein wurde wieder geklängert

Platt jekallt - diesmal zum Fastelovend

> Pressebericht von Bernt G. Heuer

Bericht über die "Klängerstu'ef" vom Do. 13.02.2003

Sa. 10.03.2001, Rheinische Post

Mit Mundart-Kreis in Erinnerungen schwelgen

Menge Pap hat all emmer jesacht ...

> Pressebericht von Vanessa Specks

Bericht über die zweite Klängerstu'ef am Do. 08.03.2001

Mittwoch, 27.01.2001, Rheinische Post

Platt-Vortragsabend des Historischen Vereins

Künftig jeden Monat in der "de Klängerstu'ef"

> Pressebericht von Bernd G. Heuer

Bericht über den ersten Mundartabend im Begegnungszentrum am 25.01.2001

Historischer Verein Wegberg e.V. - 19.05.2019 - Letzte Änderung: 10.04.2021

Historischer Verein Wegberg e.V.
Rathausplatz 21, Wegberger Mühle, 41844 Wegberg
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü