Historischer Verein Wegberg e.V.
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

> Wegberg: Historische Bilder der Mühlen in Wegberg in der Geschichtswerkstatt

Historischer Verein Wegberg
Herausgegeben von in Presse-Historischer Verein ·
Tags: WegbergHistorischer_Verein_WegbergGeschichtswerkstattHans_Peter_JansHermann_Josef_Heinen

Geschichtswerkstatt zur Schwalm mit ihren Mühlen
Mühlen am Heimatflüsschen Schwalm


Die Bischofsmühle in Watern. Die Person auf dem Bild ist Wilhelm Schmitz. Aufnahme von circa 1955. Foto: Kreisbildstelle Erkelenz, Fotosammlung Stadtarchiv Wegberg

Mehr als hundert Jahre alte Fotografien und Postkarten vom heimatlichen Gewässer mit dessen Flora und Fauna sowie den damals bestehenden anliegenden Mühlengebäuden wurden in der Geschichtswerkstatt bewundert.

Von Nicole Peters

„Heem an de Schwalm“ titelte ein Gedicht des Autors W. J. Spehl, mit dem Hans-Peter Jans seine Power-Point-Präsentation zum Thema „Die Schwalm und ihre Mühlen von der Quelle bis Venheyde“ begann. Dass viele Gäste das besprochene Gebiet ebenfalls als ihre Heimat ansehen, wurde im Laufe des Abends deutlich. Aus seinem großen Fundus hatte das Mitglied des Historischen Vereins Wegberg eine große Anzahl Bilder vom Heimatflüsschen Schwalm mit dessen Flora, Fauna und früheren sowie bestehenden anliegenden Mühlengebäuden sorgsam ausgesucht. Zeugnisse von Gegenden und Zeiten, die viele Erinnerungen bei den Anwesenden im voll besetzten Raum hervorriefen.
> mehr...


> Referat über Diözesanarchiv Aachen in Wegberger Mühle : Die letzte Geschichtswerkstatt vor Sommerpause

Historischer Verein Wegberg
Herausgegeben von in Presse-Historischer Verein ·
Tags: Historischer_Verein_WegbergGeschichtswerkstattDiözesanarchivAachen
Referat über Diözesanarchiv Aachen in Wegberger Mühle
Die letzte Geschichtswerkstatt vor Sommerpause
Bevor die Geschichtswerkstatt in die Sommerferien geht, gibt es noch einen Termin im Juli, zu dem der Historische Verein Wegberg einlädt. Danach geht es erst wieder im September weiter.
Wegberger Geschichtswerkstatt, hier mit Referent Ulrich Dierkes. Foto: Nicole Peters (Archiv)
Der Historische Verein Wegberg lädt für Mittwoch, 17. Juli, zur letzten Geschichtswerkstatt vor der Sommerpause in die Wegberger Mühle, Rathausplatz 21, ein. Auf Wunsch berufstätiger Besucher findet diese zum ersten Mal versuchsweise von 19.30 Uhr bis 21 Uhr statt. Im Juni besuchte die Ahnen- und Familienforschergruppe des Historischen Vereins das neue bischöfliche Diözesanarchiv in Aachen. Hermann-Josef Heinen berichtet in einen Kurzreferat über dessen Nutzungsmöglichkeiten und vermittelt einen Eindruck des futuristischen Stahlbetonbaus, der im vergangenen Jahr in der historischen Hülle der ehemaligen Pfarrkirche St. Paul einen Platz gefunden hat. Wie immer geht es natürlich auch um Geschichten und Geschichte aus dem Wegberger Raum. Hierzu können Familiengeschichten und besondere Begebenheiten aus vergangenen Zeiten, dokumentiert oder mündlich überliefert, vorgetragen sowie Fotos und alte Postkarten mitgebracht und eingescannt werden. Die geschichtliche Bücherei öffnet ab Juli um 19 Uhr. Im August findet keine Geschichtswerkstatt statt. Nächster Termin ist am Mittwoch, 18. September.
> zum Pressebericht (Link zu RP Online)


Letzte Posts
Historischer Verein Wegberg e.V.
Rathauslatz 21, Wegberger Mühle, 41844 Wegberg
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü